Psycho­analyse und analytisch
orientierte Gesprächs­­therapie

[gr-columns][gr-column type=”1/2″]

Psychoanalyse und analytisch orientierte Gesprächstherapie sind Formen der Psychotherapie, welche in besonderem Maße dazu geeignet sind, tiefliegende Probleme zu erkennen und zu lösen, aber auch Selbstreflexions- und Selbstfindungsprozesse einzuleiten.

Die Sitzungen finden  1 – 3 Mal pro Woche statt (je nach Problembereich/ Beschwerden). Dies hilft, mit sich und seiner Psyche in Kontakt zu bleiben und fördert dadurch den optimalen Verlauf der Therapie.

Auf die Verschwiegenheitspflicht lege ich natürlich sehr großen Wert .

[/gr-column][gr-column type=”1/2″]

PSYCHOANALYSE

In der klassischen Psychoanalyse liegen Sie auf einer Couch, was Ihnen hilft, Ihre Gedanken und Assoziationen frei äußern und tiefer in Ihre Psyche eintauchen zu können. Diese Sitzungen finden zumindest 2 Mal in der Woche statt. Das hochfrequente, regelmäßige Setting bietet den nötigen Raum und Halt – die Grundvoraussetzungen für die Entwicklung eines psychischen Prozesses.

analytisch orientierte Gesprächstherapie

Alternativ biete ich auch eine analytisch orientierte Gesprächstherapie an. In diesem Setting sitzen wir einander schräg gegenüber. Diese Form der Therapie findet zumindest 1 Mal, optimaler Weise jedoch 2 Mal in der Woche statt und geben somit die Möglichkeit einen Reflexionsprozess einzuleiten und Ihre Probleme von anderen Blickwinkeln zu betrachten um sie beseitigen zu können.

[/gr-column][/gr-columns]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.